Seit Anfang Oktober 2012 ist unser neuer Schulsozialarbeiter Herr Wieggrebe bei uns an der Schule tätig. Wir freuen uns, dass er vor Ort ist und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit!

Daten

Frank Wieggrebe, Dipl.-Sozialpädagoge

Büro: Pavillon auf dem Schulhof – Neuheikendorfer Weg

Tel. 0172 4397255

Tel. 0431 260 939 18

mail. schulsozialarbeit.wieggrebe(at)amt-schrevenborn.org

 

Sprechzeiten in der Schule:

Mo 8.00 – 13.00 Uhr

Mi 8:00 – 14.30 Uhr

Fr 8.00 – 13.00 Uhr

Es sind jederzeit andere Termine nach Vereinbarung möglich!

 

Ziele der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot an alle Schülerinnen und Schüler, ihre Familien sowie Lehrerinnen und Lehrer der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf. Sie ist ein Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe und wirkt somit in ihrer täglichen Arbeit ergänzend und bereichernd in die Schule hinein.

Die Schulsozialarbeit unterstützt das Recht junger Menschen auf Förderung ihrer Entwicklung. Des Weiteren hilft sie beim Aufbau und der Stabilisierung von Selbständigkeit, Eigenverantwortung und dem Erwerb sozialer Kompetenzen.

Angebote der Schulsozialarbeit an der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf:

Motto: „Hilfe zur Selbsthilfe“

Lebensweltorientierte Einzelfallhilfe
präventive Beratung, Begleitung für Schüler / Eltern / Lehrer
Unterstützung bei Konflikten und Krisen
Erarbeiten von Verhaltensalternativen
aufsuchende niedrigschwellige Sozialarbeit (Umwelt und Elternarbeit)
Vermittlung von Leistungen der Jugendhilfe nach dem KJHG

Gruppenarbeit
Präventionsprojekte für Klassen u. Gruppen zur Verbesserung der sozialen Kompetenzen, (Verständnisentwicklung, Sensibilisierung, Toleranz, Eigenwahrnehmung, Fremdwahrnehmung u.a.)
Unterstützung der Gremienarbeit (Klassensprecherarbeit Schülervertreterarbeit)
Themenspezifische Klassenstunden

Gemeindearbeit /Netzwerkarbeit
Zusammenarbeit mit Lehrerkollegium, freien Trägern, Ämtern und Beratungsstellen
Soweit gewünscht, Mitarbeit in den verschiedenen Gremien des Sozialraumes im Interesse der Schüler der Grund- und Regionalschule Heikendorf

Aufgaben der Schulsozialarbeit an der Grund- und Regionalschule Heikendorf

Die zentralen Aufgaben der Schulsozialarbeit liegen u.a. darin, zu helfen, indem:

Schüler unterstützt und gestärkt werden im Erwerb sozialer Kompetenzen, dem Erlernen von Selbständigkeit und der Entwicklung von Eigenverantwortung,
die Klassengemeinschaften unterstützt werden in ihren Findungsprozessen,
die Erziehungskompetenzen und Verantwortung der Eltern und Erziehungsberechtigten gestärkt werden,
geeignete Unterstützungen zur sozialen Integration und ganzheitlichen Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen gesucht werden,
eine Verbesserung der schulischen Leistungsbereitschaft und des Leistungsvermögens eintritt, indem die Schulsozialarbeit an Stärken und Schwächen von Schülern anknüpft,
die Schulsozialarbeit Zeit im Schulalltag aufbringt, um richtig zuzuhören, Verständnis für die Sorgen und Nöte der Menschen entwickelt, die sich hilfesuchend an sie wenden, aber auch konstruktive Kritik übt und Grenzen setzt,
sie ergänzend und erweiternd zur Verwirklichung des Erziehungsauftrages der Schule beiträgt,
Schüler und Schülerinnen demokratisch an der Mitgestaltung ihrer Schule beteiligt werden und damit ihr Wohlfühlen an der Schule aktiv mitgestalten.

Rechtsgrundlage der Schulsozialarbeit ist das Kinder- u.- Jugendhilfegesetz (KJHG)

Frank Wieggrebe (Oktober 2012)