Ferienbetreuung:

Herbstferien: Die Betreuung findet an den ersten fünf Ferientagen statt. 

Osterferien: Die Betreuung findet an den ersten fünf Ferientagen statt.

Sommerferien: Die Betreuung findet während der ersten drei Wochen statt.


Ferienbetreuung in der OGTS Heikendorf im Herbst 2018

Das war wieder eine fröhliche und abwechslungsreiche Ferienwoche.

Am Montag gingen Bildung und Spaß ineinander über. Eine Fachfrau vom Geotanium aus Kiel eröffnete in der OGTS eine Fossilienwerkstatt. Durch sie lernten wir die wichtigsten Versteinerungen kennen. Nach einem lebendigen Austausch über Fossilien konnten die Kinder mit Hilfe von Ton und Gips Nachbildungen von Fossilien erstellen. Im Anschluss gab es für die Kinder noch die Herausforderung, mit Hammer, Nagel und viel Feingefühl ein Fossil aus einem Stein zu befreien.

Da am Dienstag wegen des Regens das geplante Lagerfeuer ausfallen musste, tauschten wir mit dem für Freitag geplanten Kreativ-Tag. Mit großem Engagement und vielen Vorstellungen bauten die Kinder ihre eigenen kleinen Roboter. Vom Hunde-Roboter bis zur Roboter-Torte wurden ihre originellen Ideen mit Schachteln und diversen Verzierungen umgesetzt. Parallel baute eine Jungen-Gruppe einen menschengroßen Jungen-Roboter und die Mädchen einen menschengroßen Mädchen-Roboter. Die beiden gelungenen Exemplare stehen nun noch bis zu der Adventszeit zur Ansicht im Flur der OGTS.

Nach dem Feiertag am Mittwoch erfüllten wir am Donnerstag den Kindern einen Wunsch. Sie wollten gerne wieder ins Trampolino. Da wir von den Sommerferien noch ein wenig Geld übrig hatten, sind wir jetzt ein zweites Mal mit dem Bus nach Kiel gefahren, um im Trampolino ausgiebig zu hüpfen, zu springen und zu klettern. Das war wieder ein sehr großer Spaß.

Abenteuerlich ging es am Freitag bei bestem Wetter mit dem für Dienstag geplanten Lagerfeuer weiter. Nachdem die Kinder einen gefundenen Stock mit dem Schnitzmesser von der Rinde befreit hatten, galt es Stockbrotteig um den Stock zu wickeln, ohne dass er wieder abfiel. Nachdem das Brot gar und verzehrt war, gab es für die „süßen“ Kinder noch Marshmallows zum Grillen. Hinterher wurde natürlich gekokelt. Alles was die Natur des Außengeländes der OGTS hergab, von kleinen Stöckchen, über Laub bis hin zu Eicheln, wurde verfeuert.

In gemütlicher Runde ließen wir den Montag, dem letzten Tag der Ferienbetreuung, mit einem Film und einer kleinen Knabberei ausklingen. Im Anschluss genossen die Kinder die freie Wahl der Beschäftigung.

Die Ferienwoche hat den Kindern und dem OGTS-Team wieder sehr viel Freude bereitet.

Pia Strohmeier

Heikendorf, 22.10.2018


Ferienbetreuung Sommer 2018

Das waren drei lebendige und vielseitige Sommerferienwochen in unserer Offenen Ganztagsschule. Das OGTS-Team hatte jeden Tag ein anderes Angebot geplant, so kamen alle Kinder auf ihre Kosten.

In der ersten Woche ging es am Montag mit Hammer und Nägeln kreativ los. Eifrig hämmerten die Kinder Nägel in Holzplatten, um anschließend mit bunten Fadenbändern ihr eigenes Bild zu kreieren. Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus nach Wendtorf zum Abenteuerspielplatz. Die Kinder wurden nicht müde, das Floß zu bewegen, kleine Frösche zu suchen und weitere Spieleangebote zu nutzen. Am folgenden Tag kam ein Fachmann für Bernsteine in die OGTS, um uns sehr lebendig und kurzweilig Wissenswertes von dem Gold der Ostsee zu erzählen. Anschließend schliffen alle Kinder mit großer Begeisterung einen rohen Bernstein in mehreren Arbeitsgängen zu und polierten diesen. Als der Bernstein glänzend strahlte, wurde er stolz mit Lederband um den Hals getragen.

Der Donnerstag war ein sehr fröhlicher, nasser und sportlicher Tag. Mit fünf unterschiedlichen Planschbecken, Wasserspritzen, Wasserregner und einer Wasserrutsche waren die Ferienkinder über Stunden mit Vergnügen in Bewegung. Am Ende der ersten Ferienbetreuungswoche gingen wir mit einigen Kindern in den Supermarkt, um Lebensmittel für gesundes Fingerfood einzukaufen. Die kreative Herstellung von bunten Häppchen machte den Kindern viel Spaß und das Ergebnis war im Anschluss ein wohlverdienter Genuss.

Für Montag und Dienstag der zweiten Ferienwoche teilten wir die Kinder in zwei Gruppen ein, da wir in die Metallgießerei nach Kiel fuhren und dort nur bis zu 25 Kinder einer Führung lauschen und hinterher ihr eigenes Sternzeichen aus Zinn gießen durften. Die Kinder zeigten sich sehr wissbegierig und bekamen ihre Fragen von den Fachleuten im Museum auf nette Art beantwortet. Die jeweils andere Gruppe konnte sich derweil frei, ohne Programm und Pflichten, in der OGTS beschäftigen. Am Mittwoch fiel das geplante Grillen und Kokeln wegen der Hitze und der damit verbundenen Brandgefahr aus. Deshalb vereinbarten wir mit den Kindern, den Planschtag zu wiederholen. Das Grillen und Kokeln werden wir auf vielfachen Wunsch der Kinder in den Herbstferien nachholen.

Der bunte Tag auf dem Redderhof von Frau Duchâteau am Donnerstag erzeugte auch viel Begeisterung bei den Kindern. Wir teilten die Kinder in kleine Gruppen ein. Im Wechsel war  eine am Reiten und die anderen Gruppen konnten sich unterdessen im Wettbewerb der vorbereiteten Spiele wie Sackhüpfen, Darts, Besen-Parcours, Hufeisen- und Dosenwerfen u. a. messen. Zum Naschen standen ein Kirschbaum und Süßes zur Verfügung.

Den Freitag der zweiten Woche ließen wir entspannt am Heikendorfer Strand ausklingen. Dort suchten die Kinder nach Strandgut und bauten Kunst für den „öffentlichen Raum“, oder sie spielten ausgelassen im Sand und am Wasser.

Am Montag der dritten Ferienwoche spielten wir einige alte Spiele aus Omas Zeiten. Da das sehr warme Wetter aber nicht zur Bewegung einlud, brachen wir die Spiele am Ende ab. Die Kinder wünschten sich zur Abkühlung, mit Wasser zu spielen. Diesen Wunsch verstanden wir sehr gut und bauten nochmal unsere Plansch-Gerätschaften auf. Produktiv ging es am Dienstag weiter. Mit Gips formten die Kinder Schälchen, die als Windlicht oder als Aufbewahrungsort kleiner Dinge nutzbar ist. Während der Gips trocknete, erstellten die Kinder mit viel Geduld ihre eigene kleine Tropfkerze. Als diese dann fertig war, ging es ans Bemalen der Schälchen. Mit Glitzerfarben, Gold und Silber entstanden sehr dekorative Schälchen oder Windlichter.

Der Mittwoch im Hochseilgarten in Falckenstein war ein Highlight. Viele Kinder waren zum ersten Mal dort. Nachdem die dortigen Trainer die Kinder intensiv mit der Sicherung beim Klettern vertraut gemacht hatten, ging das Klettern los. Nach ersten Unsicherheiten ließen sich die Kinder nicht mehr bremsen. Alle Kinder hatten am Mittag ihre kleinen oder größeren persönlichen Erfolge zu vermelden.

Am Donnerstag wurden für unseren Kino-Tag am letzten Tag der Ferienbetreuung Speck-Pizza-Brötchen gebacken und des Weiteren sehr schmackhafte Erdbeer-Männchen gebaut. Der vertraute Kinofilm am letzten Tag fiel wegen technischer Probleme aus. Das war das erste Mal in all den Jahren, leider. Alternativ wurden noch ein paar unfertige Exemplare aus den Kreativ-Tagen zu Ende gebracht. Überdies saßen und plauderten wir in einer gemütlichen Runde mit den liebevoll hergestellten Knabbereien vom Donnerstag. Somit war dies auch ohne Film ein schöner Ausklang der Ferienbetreuung.

Nicht nur die oben beschriebenen Angebote, sondern auch das sehr sonnige Wetter mit zusätzlichen täglichen Angeboten zu Wasserspielen trugen zur Heiterkeit und guten Stimmung der Kinder bei. Die Zeit in der Ferienbetreuung bereitete nicht zuletzt auch dem OGTS-Team wieder sehr viel Vergnügen. (Pia Strohmeier)

Heikendorf, 13.08.2018


Ferienbetreuung Ostern 2018

Die Osterferienwoche in der OGTS Heikendorf war für unsere Ferien-Kinder wieder durch ein buntes Programm geprägt und mit viel Spaß verbunden. 

Am Donnerstag vor Ostern brachte die angebotene Steinbildhauerei mit Ytong richtig Stimmung. Die Kinder hämmerten feinfühlig mit dem Meißel ihr gewünschtes Bild, schliffen anschließend eifrig die groben Ecken und Kanten ab und trugen zum Schluss noch mit Bedacht die gewünschte Farbe auf. Das Team freute sich sehr über den Ehrgeiz, die Freude an der Arbeit und die Ergebnisse unserer „kleinen“ Steinhauer.

Nach dem Osterwochenende ging es dann am Dienstag gleich nach dem Frühstück zum Bus. Wir fuhren nach Mettenhof ins Trampolino, um dort ausgiebig zu hüpfen, zu toben und zu klettern. In einer Pause ließen sich die Kinder Pommes und Softdrinks gut schmecken. Nach diesem großen Spaß fuhren wir erschöpft, aber zufrieden, mit dem Bus nach Heikendorf zurück.

Am Mittwoch haben wir Kekse gebacken und Dekoration für die Faschingsparty am nächsten Tag gebastelt. Aus großen Kartons wurden Häuser gebaut und dann frei in Gruppen nach Geschmack beklebt, bemalt und eingerichtet. Außerdem bastelten die Kinder Girlanden, bliesen Luftballone auf und dekorierten die Mensa eifrig für die bevorstehende Faschingsparty. Betriebsam ging es parallel in der Schulküche zu, wo die Kinder für die bevorstehende Party Hefezöpfe gebacken haben. Außerdem bereiteten sie begeistert mit Keksen, Schokolade und essbarer bunter Dekoration, Keksspieße für den Knabber-Genuss vor.

Die Faschingsparty brachte allen viel Spaß und gute Laune. Passend zu ihren Kostümen ließen sich die Kinder geduldig schminken. Gleichlaufend und mit viel Musik ließen sich die Kinder nicht lange bitten, nach Rhythmus zu tanzen, freudig Tanzspielen unter Anleitung zu folgen und sich ab und zu am Knabber-Buffet zu „stärken“. Die gebauten Häuser boten im Anschluss noch die Gelegenheit, sich in die Rolle der Verkleidung zu versetzen und mit dem Freund das Haus zu teilen oder es vor dem Gegner zu schützen…

Den letzten Tag der Ferienbetreuung ließen wir in bewährter und entspannter Kino-Atmosphäre mit der Wahl aus zwei Filmangeboten, mit Popcorn und anschließenden freiem Spiel im Außen- und Innenbereich ausklingen.

Die bunten Tage und die vielseitigen Angebote ließen die Kinder und das OGTS-Team heiter und zufrieden in die zweite Oster-Ferienwoche im Kreise der Familie gehen.

Wir bedanken und ganz herzlich beim AWO Ortsverein Heikendorf, der das tägliche Mittagessen für alle Kinder kostenfrei in diesen Ferien ermöglichte.

Ein weiterer ganz herzlicher Dank geht an unseren Förderverein der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf. Wie schon in der Vergangenheit, übernahm er die Kosten der Busfahrt am Ausflugstag ins Trampolino. (Pia Strohmeier)

Heikendorf, 16.04.2018