Laternelaufen 1a-c 2019

8. November 2019 – Laternefest der ersten Klassen

Am 08.11.2019 trafen sich die Kinder der Klassen 1a, b und c mit ihren Eltern sowie einigen Geschwisterkindern und ihren Lehrerinnen zum Laternelaufen in der Schule.

Mit den selbstgebastelten Laternen (incl. echter Kerzen!) haben sich alle auf dem Vorhof der Schule zu einem großen Kreis eingefunden. Hier wurden gemeinsam mit Gitarrenbegleitung von Frau Stammerjohann einige frische Lieder gesungen. Dann ging es in einem großen Umzug Richtung alten Schulhof und wieder zurück über den Sportplatz. Ohne Wind und Regen nur mit den Sternen und dem schönen Mond am Himmel leuchteten die vielen kleinen Lichter besonders schön. Im Anschluss an den stimmungsvollen Umzug kamen die Klassen im Klassenraum zusammen, wo bei Geschichten und Liedern der Abend gemütlich mit einem gemeinsamen „Abendbrot“ beendet wurde. (Die Klassenlehrerinnen Abels, Beck und Kock)

 


3c Fahrt nach Westensee

12./13. November 2019 – 3c Fahrt nach Westensee mit Übernachten

Bei schönstem Novemberwetter fuhren uns die Eltern nach Westensee, wo wir zuerst Quartier in der Jugendherberge bezogen. Die Zimmer waren schnell mit persönlicher Note gemütlich gestaltet, dann wurde die nähere Umgebung erkundet. Mit viel Spiel und Spaß verbrachten wir die Zeit, abends wurde noch getanzt und der Tüteberg am nächsten Tag auch noch erklommen! (Mäth)


Schattenspender Jahrgang 9

11. November 2019 – Kunstausstellung Schattenspender Jahrgang 9


China – Es geht weiter!

28. Oktober 2019 – China – Es geht weiter

Nachdem es in den letzten Jahren etwas still um unsere Partnerschule in China gewesen ist, lebt unsere deutsch-chinesische Zusammenarbeit wieder auf.

Frau Pisanelli verbrachte den Großteil ihrer Herbstferien an der New Epoch Bilingual School (NEBS) nahe Shanghai, um dort zu hospitieren und auch selbst zu unterrichten.

Schon Ende November wird Frau Li, Deutschlehrerin an der NEBS, zu einem Gegenbesuch an unsere Schule kommen – die Chancen für einen erneuten Schüleraustausch stehen also gut.

Wer schon jetzt neugierig auf die NEBS ist, landet hier auf ihrer Homepage und kann dort nachlesen, was Frau Pisanelli in der Woche so erlebt hat (jedenfalls, wenn man Chinesisch kann. Alle anderen können nur die Bilder betrachten…): (Melanie Pisanelli)


Vorlesewettbewerb 2019

27. September 2019 – Vorlesewettbewerb an der Grundschule

Herzlichen Glückwunsch an alle Vorleser!

Sieger Klasse 3: Justus Lehmann, dann Jonathan Oltzscher, Rike Kuchenbuch

Sieger Klasse 4: Leni Bethge, dann Klara Kempe, Enna Gold


Interkulturelle Woche 2019

24. September 2019 – Interkulturelle Woche

Lesung und Diskussion in der Gemeindebücherei Heikendorf

Für die Kinder der Klasse 4B sollte der Dienstag, 24.September 2019, ein ganz besonderer Tag werden.

Frau Geier hat die Klasse für diese außergewöhnliche Aktion eingeladen. Im Rahmen der Interkulturellen Woche hat Dr.Hassan Humeida  aus seinen Büchern zum Thema Flucht vorgelesen. Dr.Humeida kommt aus dem Sudan. Er ist eigentlich Ernährungswissenschaftler, Geschichten schreiben ist sein Hobby.

Die Kinder haben Dr. Humeida während seines Vorlesens mit großem Interesse zugehört und viele Fragen gestellt. Es ist eine interessante Diskussion entstanden. Die Kinder waren zum Thema Flucht gut vorbereitet, sowohl in der Schule als auch von zu Hause. Die Jungen und Mädchen berichteten von den Erzählungen ihrer Großeltern zum Thema Flucht und Krieg. Dr. Humeida war begeistert von dem Engagement der Klasse und hat ihnen zwei seiner Bücher, handsigniert, für die Schule geschenkt.

Für die Klasse 4B war das eine beeindruckende Aktion mit Nachhaltigkeit. (Christiane Staupe)


Lauftag 2019

20. September 2019 – Lauftag

Der landesweite Lauftag stand wieder einmal unter einem guten Stern. Nieselte es noch leicht beim Aufbau, so wurden die ersten Kinder, die den Platz betraten von der Sonne begrüßt. Die zog zwar weiter um auch andere noch zu begrüßen und zu beglücken aber trocken und angenehm zum Laufen blieb es. Zur großen Überraschung aller war sogar LoLa das Schulsportmaskottchen des Kreises Plön vorbeigekommen und sorgte für eine Riesenhallo. So ging es also Punkt elf los und viele hatten sich eine halbe Stunde und die meisten vielleicht sogar ein ganze Stunde vorgenommen. Einige wussten bestimmt noch nicht so genau, wie lange man wohl so durchhält, denn man macht es ja nicht alle Tage. Aber es lief gut und auch das Novum nur noch mitgebrachte Flaschen und Becher zu benutzen kam gut an und siehe da, es entstand kein Müll. Die Getränke wurden uns wieder einmal von Edeka Ristow in Heikendorf gespendet. Es haben sicherlich sehr viele ein Stunde geschafft und auch Eltern, Großeltern und kleinere Geschwister liefen begeistert mit. Die Sekundarstufe lief um die Reithalle verteilt und auch sie kehrten nach einer Stunde angestrengt aber erfolgreich in die Schule zurück. Ich danke allen Kindern, KollegInnen und Zuschauern für diesen tollen Tag. (He)


WPU Französisch Kochen 2019

13. September 2019 – Der WPU Französisch kocht

C‘est délicieux!

Kochen, genießen und nebenbei die Sprachkenntnisse verbessern! So macht der Französischunterricht richtig Spaß! Gegen Ende des Schuljahres war es endlich so weit.

Nicht nur WPU Französisch 7, sondern auch WPU 9 durfte erstmals die Küche in unserer neuen Schule in Betrieb nehmen. Im WPU 7 war man sich schnell einig: Die typische Quiche Lorraine als „plat principal“ und ein sommerlicher salade de fruit als „dessert“ standen auf der Speisekarte.

Doch auch WPU 9 hatte genaue Vorstellungen. Hier war als „plat principal“ Elsässer Flammkuchen die 1. Wahl und als „dessert“ durften die allseits beliebten Crêpes mit Nutella und Bananen natürlich nicht fehlen.

Nicht nur das Kochen, sondern auch „das Tisch-Ambiente“ spielt bei uns eine große Rolle. Leider aber auch der „international übliche Abwasch“, der die Sache abgerundet hat. (Ba)


DELF- Sprachzertifikat Französisch 2019

11. September 2019 – Parlez-vous français?

Fleißiges Lernen zahlt sich aus!

Das Sprachzertifikat DELF für Französisch (Diplome d’Etudes en langues françaises) wird vom Ministère de l’Education (Französischen Bildungsministerium) nach Kompetenzstufen (A1-B2) vergeben und wird weltweit anerkannt. Es wird neben der offiziellen Bescheinigung der Französischkenntnisse ein hervorragender Qualifikationsbeleg für Bewerbungen jeder Art erworben. 

Et Voilà…

…alle 17 Schüler der WPU-Kurse  8, 9 und 10 (Kompetenzstufen A1 und A2) haben die außerschulische Sprachprüfung am Institut Français in Kiel mit einem überdurchschnittlich guten Ergebnis, selbst im Vergleich zu gleichaltrigen Gymnasiasten, erfolgreich abgelegt.

Wir gratulieren Euch herzlich zum Bestehen sowie zu eurer Motivation und eurem Engagement, mehr Prüfungen abzulegen als gefordert sind.  (Ba/Tou)


Chapeau!


Drachenboot 2019

6. September 2019 – Drachenboot-Schulcup

Are you ready? Attention! Go!“ auf der Kieler Förde an der Hörn.

Seit vielen Jahren richten die Ellerbeker Turnvereinigung von 1886 e.V. und die Wirtschaftsjunioren Kiel die Drachenboottage mit dem SchulCup in Kiel aus.

Unsere Schule war erneut mit einem starken Team aus den Klassen 7 und 8 am Start. Insgesamt waren 59 (!) Schulteams gemeldet von den allein 14 aus den 7./8. Klassen kamen.

Das erste Rennen konnten unsere Waterdragons mit deutlichem Vorsprung für sich gewinnen, so dass wir unter die ersten vier Platzierten kamen. Nun ging es im zweiten Lauf um die Plätze 1 – 4. Auch hier hatten wir einen sehr guten Lauf mit perfektem Start und wir konnten unsere Zeit sogar verbessern. Aber die Konkurrenz war auch gut vorbereitet, so dass wir glückliche Dritte wurden und am Ende eine Bronzemedaille, 70,- € und einen Kegelgutschein vom Oberbürgermeister Herrn Kämpfer überreicht bekamen.

So hat sich auch in diesem Jahr das harte Training auf der Schwentine ausgezahlt und wir sind sehr stolz auf die Waterdragons mit Ameli Moltrecht als Trommlerin, Jana Lüth und Julian Haußmann als Mannschaftskapitäne, Mohamed Alsayadi, Nike Bräcker, Roudi Hascou, Tuana Korkmaz, Till Lehmann, Imen Saedler, Felix Evers, Mike Littgen, Laszlo Stöcken, Tom Sümnik, Piet Thede, Hiranur Avci, Joris Köster, Leonie Rakowsky, Maja Weise (hatte Geburtstag J) und Efeson Makele Mengstu. (Katrin Kock und Hagen Jessen)


4a-c auf Hallig Hooge 2019

26.-30. August – Klassenfahrt der 4a-c nach Hallig Hooge

Eine Warft für uns, mittendrin im Nationalpark „Schleswig-Holsteinisches-Wattenmeer“, Sonne satt und Schlick an den Füßen

Vom 26. bis 30. August waren die Klassen 4a, 4b und 4c auf Klassenfahrt auf Hallig Hooge. Bei heißem Sommerwetter unternahmen die Klassen viele tolle Sachen wie Wattwanderung mit anschließendem Wattlabor, Halligführung, Bernsteinschleifen, Sturmflutkino, Kutterfahrt oder eine Fahrt mit der Pferdekutsche.

Klasse 4a: Ausflug nach Amrum

Am Donnerstag hatte unsere Klasse (die 4a) etwas tolles vor, wir wollten nach Amrum fahren. Nach dem Frühstück wanderten wir zum Fähranleger- Dort fuhren wir mit dem Adlerexpress nach Amrum. Auf Amrum fuhren wir mit dem Bus zum Leuchtturm, den wir dann hochsteigen mussten. Der Leuchtturm ist 63m hoch und hat 197 Stufen. Von oben hatten wir eine schöne Aussicht über die Dünen von Amrum. Als wir wieder unten waren, machten wir einen Spaziergang. Auf dem Weg legten wir eine Pause auf einem Spielplatz ein. Der Spielplatz hat uns so gut gefallen, dass wir fast zwei Stunden da waren. Anschließend fuhren wir mit dem Bus wieder nach Wittdün an den Strand. Dort aßen wir erst ein Eis und spielten danach auf einem Piratenschiff. Nach einem kurzen Strandspaziergang mussten wir dann leider zurück zum Anleger. Der Adlerexpress brachte uns wieder nach Hooge. Es war ein sehr schöner Ausflug. (Leni Bethge)

Klasse 4b: Wattlabor und Bernsteinschleifen

Im Wattlabor

Am Mittwoch sind wir zum Wattlabor auf die Hanswarft gegangen. Dort gingen wir in einen Raum mit vielen Tischen, Stühlen und Tieren. Ein toter Tintenfisch war auch dabei. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt und haben verschiedene Tiere, die wir bei der Wattwanderung gefunden hatten, unter einer Lupe angeschaut. Unsere Gruppe hatte Wattwürmer. Außerdem sollten wir noch Fragen zu den Wattwürmern bearbeiten. Anschließend sollten wir uns vorne hinstellen und den anderen Kindern die Fragen zu unserem Tier beantworten. Über ein Gerät konnten wir die Tiere an der Wand in groß sehen. Danach durften wir uns noch die Ausstellung im Wattlabor angucken. Im Aquarium waren Tiere, die wir noch nie in echt gesehen haben. Es war ein tolles Erlebnis für uns. (Mathilda, Klasse 4b)

Bernsteinschleifen

Am Mittwochabend haben wir uns mit Merle von der Wattstation getroffen. Sie hatte viele Dinge dabei, die man am Halligufer finden kann, z. B. Muscheln, Plastik, Wachs und Bernsteine. Zuerst haben wir über diese Fundstücke geredet. Dann durfte jeder einen Bernstein aus einem Beutel ziehen. Danach hat uns Merle erklärt, dass wir mit einem gelben Schleifpapier anfangen sollen, den Bernstein zu schleifen, dann mit einem schwarzen Schleifpapier. Es dauerte schon ein Weilchen, bis man mit dem Schleifen fertig war. Danach sollten wir wieder zu Merle gehen. Sie hat uns ein Tuch mit etwas Öl gegeben, damit die Bernsteine glänzen. Dann sollten wir unseren Stein mit Wasser abspülen. Durch die Löcher in den Bernsteinen konnte Merle ein schwarzes Band ziehen, damit wir ihn uns umhängen können. (Margaretha, Klasse 4b)

Klasse 4c : Wattexkursion und Kutterfahrt

Wattexkursion am Dienstag:

„Um 16.00 Uhr sind wir zu einer Wattexkursion gegangen. Die Wattexkursion hat an der Schulwarft angefangen. Dort hatten wir eine Führerin von der Schutzstation Wattenmeer. Wir sind erstmal ein Stück normal reingegangen. Dann sollten wir uns alle festhalten und blind ins Watt gehen. Ich habe gelernt, dass es drei verschiedene Wattarten gibt: das Mischwatt, das Schlickwatt und das Sandwatt.

Als wir einer Herzmuschel beim Eingraben zugeguckt haben, ist etwas Lustiges passiert: Maja ist in einen Priel gefallen und war jetzt nass. PLATSCH!“ (Sönne und Maja, 4c)

Kutterfahrt am Donnerstag:

„Nach dem Frühstück mussten wir direkt zum Kutter gehen. Ich fand, an diesem Tag war es windiger als an den anderen Tagen. Als alle auf dem Schiff waren, sind wir zu einer bestimmten Stelle gefahren. Das hat mir sehr gut gefallen. Dort haben wir das Netz ins Wasser geworfen und haben ein bisschen gewartet. Dann haben wir das Netz wieder aus dem Wasser geholt. Da waren viele Tiere drin: Fische wie die Aalmutter und die Rotzunge, Muscheln wie die Auster, die Herzmuschel und die Miesmuschel und Krebse. Das haben wir zweimal gemacht. Dann sind wir wieder zurück an die Hallig gefahren.“ (Penélope, 4c)

„Was liegt am Strand und hat Schnupfen?“

 eine Niesmuschel


Einschulung 2019

14. August 2019 – Einschulungsfeier

Schon weit vor zehn strömten viele in Richtung Mensa zur Einschulungsfeier, dann kamen auch die Kirchgänger, der Strom riss gar nicht ab. Schließlich war die Mensa wieder sehr gut gefüllt und auch Sonne lachte mit den bereitgestellten Sonnenblumen um die Wette. Etwas bedeckter hielten sich dagegen einige Erstklässler, dafür waren sie wohl einfach zu gespannt. Die Eltern und Angehörigen und Freunde waren aber sicherlich hin- und hergerissen zwischen Rührung, Stolz und Freude.

Musikalisch ging es dann auch gleich munter los mit unserer Musik-AG unter Leitung von Frau Harder. Anschließend wurden alle Anwesenden aufs Herzlichste von der Schulleiterin Frau Peschties begrüßt und auf diesen wichtigen Tag eingestimmt. Das ging aber natürlich noch viel besser durch die unterstützende Kraft der Musik und des Schauspiels. Zunächst kam noch einmal die Musik-AG, dann sang die 2a über die Kraft des Samba in der Schule. Abschließend spielte die 4a ganz hervorragend etwas von Hasen, Mäusen und Zwergen vor, die sich mit den Buchstaben und Zahlen noch nicht so gut auskannten aber nach Besuch in der Hasenschule auch bald den Durchblick hatten. Da konnten auch die zukünftigen Erstklässler schon einmal zeigen, was sie so an Zahlen und Buchstaben lesen konnten. Bis zehn und mit dem Vokabeln klappte es schon ganz gut.

Der magische Moment folgte dann wieder nach dieser sehr guten Demonstration ihres bereits vorhandenen Wissens und der Lernfähigkeit auf den Fuß. Frau Peschties hatte wieder die magische Glocke hervorgeholt und verwandelte die Kinder von Kindergartenkindern in Schulkinder, denn das wurde nun auch einmal Zeit. Die Klassenlehrerinnen Frau Abels, Frau Kock und Frau Beck empfingen nun nacheinander mit Ranzen und Sonnenblume ausgestattete Kinder und begrüßten sie das erste Mal an ihrer neuen Schule. Die Eltern hatten auch brav ausgehalten und konnten sich anschließend, während ihre Kinder in ihrer ersten Schulstunde waren, an einem vom Förderverein organisierten Kuchenbuffet im Foyer stärken. (He)

Klassenbilder in hoher Auflösung zum Download geeignet.

Fotos von Marco Ehrhardt


Umschulung 2019

13. August 2018 – Umschulung der Fünftklässler

Erfreulich war schon vor Beginn das sehr große Interesse an der Umschulung der Kinder von der Grundschule in die weiterführende Schule, das sich in zahlreichem Erscheinen zeigte. Aber auch die fröhliche und herzliche Stimmung ließen darauf schließen, dass alle gerne gekommen waren. Es begann musikalisch mit dem Europa-Rap der 7a, der aber Symbolisches weit über Europas Grenzen hinaus enthielt. Die Begrüßung durch die Schulleiterin war natürlich wie stets herzlich und alle fühlten sich wirklich willkommen geheißen. Auch Frau Pisanelli als Stufenleiterin der Stufen 5/6 fand einladende Worte aber auch gute Wünsche und Tipps für die Zukunft fanden ihren Platz. Gefolgt von zwei musikalischen Beiträgen der 7a und der 6b folgte auch schon die Vorstellung der Klassenleitungen. Frau Jensen, Herr Durst und Frau Reimann stellten sich alle persönlich vor und auch sie fanden motivierende Worte für den nächsten so wichtigen Abschnitt im Leben einer Schülerin, eines Schülers. Der spannende Moment der Klassenzuteilung folgte und der Förderverein gab auch gleich noch jeder Klasse eine Kiste mit Pausenspielgeräten auf den Weg. Abgeschlossen wurde die Feier durch ein wunderbares Klavierstück der Schülerin Tamilla Tezadova aus der 10a.

Damit war die Veranstaltung aber lange noch nicht zu Ende, denn es wurde die Gelegenheit des Beisammenseins bei einer Tasse Kaffee in der Mensa noch reichlich genutzt. Dabei konnte man noch mit Frau Peschties und Frau Pisanelli das ein oder andere Wort wechseln. Auch der Gang ins Schulgebäude und dessen kurze Besichtigung, geleitet durch Frau Pisanelli, fand noch reichlich Anklang und es ließen sich auch viele Eltern nicht nehmen am ersten Schultag ihre Kinder nach Ende der fünften Stunde auch wieder in Empfang zu nehmen. (He)

Klassenbilder in hoher Auflösung zum Download geeignet:

Alle Fotos von Marco Ehrhardt


Feierliche Verabschiedung der Viertklässler

28. Juli 2019 – Verabschiedung der 4. Klassen

Dieses Jahr gab es etwas tolles Neues. So wie auch die Abschlussklassen feierlich verabschiedet werden, sollten auch die Viertklässler einmal in diesen Genuss kommen. Dies geschah im Foyer, in dem erstaunlich viele Kinder Platz zu haben scheinen, denn mit der ganzen Grundschule ließ es sich dort gut aushalten. Mit von der Musik-AG zusammen mit allen vierten Klassen vorgetragenen Liedern, einer Blume für jede/jeden und durch ein Spalier ging es in die Sommerferien und für die Viertklässler an die weiterführende Schule. Viel Erfolg euch allen. (He)


Kieler Woche Lauf 2019

26. Juni 2019 – Kieler Woche Schülerlauf

Nach dem Nieselregen im letzten Jahr kam es dieses Jahr recht dicke mit der der Hitze, jedoch überstanden es alle gut, das schon einmal vorweg. Wir traten mit 26 Einzelläuferinnen und 8 Staffeln an den Start, also mit insgesamt 54 Kindern, denn vier Kinder liefen sowohl 5km als auch die Staffel. Dieses Jahr war ja Vieles neu, denn der Tag wechselte wieder auf den traditionellen Mittwoch aber erstmalig fand die Veranstaltung vormittags statt, was dazu führte, dass wir extra einen Bus mieteten und damit fing der Spaß für viele schon direkt auf der Hinfahrt an. Einige waren noch nie Reisebus gefahren und wollten unbedingt mitfahren, obwohl teilweise die Eltern auch vor Ort waren, jedoch hatten die keine Chance mit ihren Privatautos gegen einen großen Bus. Also ging es eigentlich viel zu kurz mit dem Bus ins Sportforum, denn auch das war nach drei Jahren auf dem Nordmarksportfeld eine weitere Neuerung, denn der Lauf kehrte zurück ins Uni-Stadion, wo er auch schon 30 Jahre lang eigentlich immer stattgefunden hat.

Dort angekommen konnte man erst einmal unter den Rasensprenger, dann gab es aber auch schon die Startnummern, für die  Einzelläufer über 5km und es ging an den Start, der etwas abgelegen in der Leibnizstraße lag. Das Ziel war aber wieder im Stadion und schon nach ca. 20min kam der erste Heikendorfer, nämlich Lasse Plath als sogar insgesamt 13. ins Ziel. In seiner Altersklasse gewann er eh souverän mit über einer Minute Vorsprung vor dem Zweiten. Valentin Cremer wurde in dieser Altersklasse nur ganz knapp Vierter mit 9s Rückstand auf den Dritten. In der Altersklasse M10-11 belegten wir mit Mika, Kristen und Loic dann gleich das ganze Podium. Auch Frida Thurau wurde noch tolle Zweite in ihrer Altersklasse. Alle  Ergebnisse gibt es hier…

Ein weiteres Highlight sind seit letztem Jahr die Staffeln, die dieses Jahr über 4×1,5km führten. Auch dort gab es vier Podiumsplatzierungen für uns. Bei den Schülerinnen 3-4 legten wir gleich den ersten und zweiten und bei Mixed 1-2 den zweiten und dritten Platz. Egal welche Platzierung, es hatten alle viel Spaß an diesem tollen Tag mit all dem Drumherum. Ich danke sehr allen Eltern, die ihre Kinder sehr gut ausgerüstet hatten, sie anfeuerten, sie brachten oder abholten und uns vor allem bei der Organisation unterstützten. Ein besonderer Dank gilt wieder einmal Frau Kühl, die das Abholen und Verteilen der Startnummern seit Jahren souverän übernimmt und eine unentbehrliche Hilfe geworden ist.

Der Bus sollte erst um 15:15Uhr kommen, war aber bereits früher da und brachte eine kleiner gewordene aber noch sehr fröhliche Schar Kinder nach Hause. Es wurde auch noch ganz ausgezeichnet: „Wenn der Sommer kommt“ gesungen. So kann man in die Ferien gehen. (He)


Abschluss 2019

21. Juni 2019 – Entlassfeier der 9./10. Klassen

Es war wieder einmal eine sehr bewegende Abschlussfeier, die Organisation lief wie geschmiert und die Band-AG führte mittlerweile mit einem beachtlichen Repertoire musikalisch durchs Programm. Die Mensa war mehr als gefüllt mit Angehörigen, dem gesamten Kollegium und natürlich den EntlassschülerInnen.

Unsere drei SchülersprecherInnen führten in ihrem Beitrag im Zeitrahmen eines Liedes noch einmal mit einem Bilderreigen durch die Höhepunkte des Schullebens. Da musste so mancher mehr als schmunzeln.

Die Abschlussreden der KlassenlehrerInnen sprachen sehr persönlich jede Schülerin und jeden Schüler an und so manche Anekdote blieb nicht unerwähnt. Beim Überreichen des Zeugnisses konnte zusätzlich neben der Gratulation noch einmal ein weiteres persönliches Wort an jeden gerichtet werden.

Herr Amman bat dann als letzter Redner einmal die Eltern aufzustehen und Ihren Kindern Beifall zu spenden für das was sie bis zum heutigen Tage erreicht haben. Im zweiten, ungewöhnlicheren Schritt wurden dann aber auch die Schülerinnen und Schüler noch einmal aufgefordert ihren Eltern stehend zu applaudieren und ihnen einmal zu danken, denn das war bestimmt nicht immer eine einfache Mission bis zu diesem Tage.

Mit den besten Wünschen der Erstklässler auf Herzen geschrieben und überreicht wurde die Feier dann von einem gemeinsamen Abschlusslied beschlossen. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihrem Abschluss. (He)


Fotos von Marco Ehrhardt